KRAN

Hydraulische Rotatoren für Kräne und Greifarme

BAGGER

Hydraulische Rotatoren für Bagger und Baumaschinen

SPEZIAL

Hydraulische Rotatoren für spezielle Anwendungsbereiche

Archimedes Gerotor Prinzip

Unsere überlegene Antriebstechnik mit Gerotor Prinzip ist auf einer starken geschmiedeten Antriebswelle aus Spezialstahl aufgebaut und hält höchsten Biegemomenten stand.

Einheitliche & kompatible Lochkreise

Jeder am Markt erhältliche hydraulische Rotator kann durch einen AVS Rotator mit identischen Anbaumaßen ersetzt werden. Gerne helfen wir Ihnen die richtige Type zu finden!

Robuste & kompakte Bauweise

Unser verschleißarmes Steuersystem ermöglicht eine lange Lebensdauer bei kleinen Abmessungen und gängigen Anschlussmaßen.

Kraftvoller Anlauf & sanftes Bremsverhalten

AVS Rotatoren bieten einen kraftvollen, langsamen und ruckelfreien Anlauf und durch die konstruktionsbedingte Positionierungsbremse auch ein sanftes Bremsverhalten.

Hohes Biegemomente & Belastungen

Unsere Rotatoren bieten hohe Biegemomomente und dank Kegelrollenlagern und doppelt gelagerten Antriebswellen auch enorme Radial- und Axialbelastbarkeiten.

Hochwertiges Dichtungssystem

Exterm widerstandsfähige, gedrehte und hydrolysebeständige Spezialdichtungen sorgen für einen reibungslosen Betrieb in einem breiten Temperaturbereich.

TYPEN & DATENBLÄTTER:

Innovatives Design & herausragende Technik

made in AUSTRIA

Seit über 25 Jahren entwickeln und fertigen wir hochwertigste Hydraulikmotoren nach dem Archimedes G-Rotor Prinzip.

Die kompakte Bauweise, einheitliche und kompatible Lochkreise, sanftes Bremsverhalten sowie hohes Biegemoment und ein hochwertiges Dichtungssystem zeichnen die robusten Motoren aus.

Kunden innerhalb und ausserhalb Europas wissen unsere in Österreich gefertigte Qualität zu schätzen.

Anwendungsgebiete

Hydraulische Rotatoren für vielfältige Einsatzberreiche

  • Bauwesen (Hoch- & Tiefbau)
  • Forstwirtschaft & Landschaftsarchitektur
  • Abfallwirtschaft & Schrotthandling
  • Straßenbau- & Winterdienst
  • Energiewirtschaft (Strom, Öl & Gas)
  • Abbruch & Rückbau
  • Materialumschlag
  • Gleisbau & Gleiswartung
  • Spezialanwendungen

Funktionsweise

(G-Rotor Prinzip)

1
2
3
4
1

Rotorgehäuse

2

Rotor

3

Flanschwelle

4

Rotorring

Alle AVS-Drehmotoren arbeiten nach dem G-Rotor Prinzip (Hydraulischer Drehmotor der Zahnring-Bauart). Im Zusammenspiel der Dreiteiligen Antriebseinheit mit der Doppelverteilerplatten-Ventilfunktion, den Bypassventilen und den proportional einstellbaren Druckausgleichventilen bildet er einen innovativen Antrieb. Der Rotor ist formschlüssig über eine Verzahnung mit der Welle verbunden. Er weist eine Aussenverzahnung auf. Im Verbund mit dem innenverzahnten Rotorring bildet er Druckkammern. Von beiden Seiten liegen die Verteilerplatten am Rotorsatz an. Die Verteilerplatten führen den Rotorsatz. Über die Verteilerplatten werden die Druckkammern abwechselnd gefüllt und entleert. Die Verteilerplatten wiederum werden über die Anschlüsse gespeist und entleert.

Durch das Verdrängungsprinzip wird der Rotorring über den Rotor exzentrisch verschoben. Er rollt über das Rotorgehäuse ab. Es wird ein Moment erzeugt und der Rotor dreht sich. Über die proportional einstellbaren Druckausgleichventile wird die Anpresskraft der Verteilerplatten eingestellt. Dadurch wird der Verschleiss auf ein Minimum reduziert und die Lebensdauer erhöht. Durch die Umkehrung der Strömungsrichtung ändert sich der Drehsinn des Motors. Für eine optimale Funktion benötigen die AVS-Drehmotoren einen Betriebsdruck von mindestens 180 bis maximal 320 bar.

Galerie

Sehen Sie unsere Hydraulikmotoren im Einsatz